Meeresangeln in Dänemark

Foto: Stefan Blackert

Ærø

ist mit seinen achtzig Kilometer langen Küstenlinie eine der größeren Inseln Dänemarks, wo der Angler immer einen guten Angelplatz findet. Weht der Wind aus einer Richtung zu stark, ist man schnell auf der anderen Seite, um die dortigen Hot Spots zu befischen.

Steilküsten und flache Strandabschnitte wechseln sich auf Ærø ab, gute Bedingungen für Meerforelle, Dorsch, Hornhecht (Ende April/Anfang Mai) und Plattfisch. Da seit mehr als 25 Jahren jedes Jahr ein- bis zweijährige Meerforellen ausgesetzt werden, ist der Bestand wirklich hervorragend. Es werden regelmäßig kapitale Fische jenseits der 10 Pfund Marke gefangen.

Die Ostseite der Insel Ærø ist im Winterhalbjahr ein guter Dorschangelplatz, vor allem nachts werden oft sehr gute Fische gefangen. Dabei kommen kleine Küstenpilker zum Einsatz. Sie werden aber auch mit Fischfetzen, die Sie knapp über dem Grund anbieten, Erfolg haben.

Aber auch Bootsangler kommen voll auf ihre Kosten und auch zum Kutterangeln gibt es Möglichkeiten, so werden von der Inselhauptstadt Ærøskøbing aus Angeltouren angeboten.

In der Turistinformation in Marstal, Ærøskøbing und Søby kann man das Heft »100 gute Angelplätze« sowie den »Seeforellenführer Fünen« kaufen, ebenso den amtlichen Angelschein.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.arre.tse.dk/de.


Die Fischarten

  • Meerforelle: die beste Zeit für Meerforellen sind die Monate März bis April und September bis November, sie wird rund um die Insel gefangen.
  • Dorsch: auch für den Dorsch gilt: die kühleren Monate sind die besten, vor allem das Frühjahr bietet excellentes Brandungsangeln. Der Dorsch ist aber wie die meisten Fischarten das ganze Jahr über zu fangen.
  • Plattfische: Ærø hat einige schöne Abschnitte, an denen feine Schollen und Flundern gefangen werden. Eine gute Zeit ist das Frühjahr, aber auch der Sommer ist sehr erfolgreich.
  • Hornhecht: zur Rapsblüte kommt der Honhecht nach Ærø. Eine ganz bekannte gute Stelle ist im Norden bei Skjoldnæs, ansonsten ist er fast um die ganze Insel herum zu finden mit Ausnahme der Gegend von Marstal und Ommel.
  • Aal: der Sommer ist neben den Plattfischen dem Aal vorbehalten. Um Ommelshoved herum ist ein absoluter HotSpot.

Angelstellen auf Ærø

  • Skjoldnæs: die Nordspitze ist ein bekannter und beliebter Angelplatz. Aus der Ostseite finden Sie Scholle, Flunder und Steinbutt, um die Landspitze herum Dorsch, Hornhecht und Meerforelle. Hier ist ein super Revier für Watangler.
  • Die Westküste: Steilküsten und abwechselnder, gemischter Untergrund herrschen an der Westküste vor. Dementsprechend fangen Sie Dorsch, Hornhecht und Meerforelle, an den sandigen Plätzen auch Schollen und Flundern.
  • Die Südküste: das Gleiche gilt auch für den südlichen Bereich. Meerforellen stehen hier vor allem am Leuchtturm.
  • Marstal - Ommelshoved - Ærøskøbing: dieser Küstenbeeich ist geprägt von flachen Sandstränden. Die vorherrschenden Fische sind Scholle, Flunder und der Aal. Wer gezielt auf Aale angeln möchte, sollte im Sommer seine Ruten beidseitig der Landzunge auswerfen.
  • Ærøskøbing - Søby: dieser Teil der Ostküste ist mit der Westküste vergleichbar. Dorsch, Meerforelle und Hornhecht sind die Beute. Zwischen Borgnæs und Skovby können Sie Wattwürmer graben.
  • Søby Bugt: nördlich von Søby bis Næbbet fangen Sie Schollen und Flundern, weiter draussen mit dem Boot auch Steinbutt.

Vom Boot aus

Man braucht garnicht weit hinaus zu fahren, um an gute Fischgründe zu gelangen. Es gibt einige interessante Untiefen an denen Dorsch und Meerforelle gefangen werden; so z.B. im Südwesten Vorups Flak und im Nordosten Billes Grunde.


Anreise:

Es gibt folgende Fährverbindungen:


Und mit der Starling Air erreichen Sie Ærø mit dem Flugzeug


Wenn Sie mit dem eigenen Boot kommen möchten, stehen Ihnen folgende Häfen offen:

  • der Hafen von Marstal
  • der Hafen von Ærøskøbing
  • der Hafen von Søby
  • der Hafen von Kleven (Ommel)
  • der Hafen von Strandbyen (Ommel)


Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.